Das Problem kennen garantiert viele Menschen: Der Magen knurrt, aber der Kühlschrank ist leer. Da ist es gut, wenn sich im Vorratsraum noch die ein oder andere Konservendose mit Fertiggerichten oder anderen Leckereien befindet. Der Tag scheint gerettet – fast zumindest. Wenn sich in der Küche kein Dosenöffner findet, ist die Vorfreude auf die ersehnte Mahlzeit umsonst gewesen, oder? Falsch!

dose oeffnen ohne dosenoeffnerEine Dose ohne Dosenöffner öffnen ist gar nicht so schwer, wie vielleicht gedacht. Mit einfachen Hilfsmitteln, die sich in fast jedem Haushalt befinden, und etwas Vorsicht, lassen sich Konservendosen auch hervorragend ohne einen Dosenöffner öffnen. Hilfreiche Tipps und Tricks gibt es im nachfolgenden Ratgeber.
Konservendosen ohne Dosenöffner aufmachen – so gelingt es

Natürlich ist es am einfachsten, eine Konservendose mit einem handelsüblichen Dosenöffner aufzumachen. Leider gehört der Dosenöffner zu den Küchengeräten, die in vielen Haushalten fehlen. Wie so oft im Leben sind es die „kleinen Dinge“, die häufig vergessen werden. Und dabei sind Schere, Kochlöffel, Kartoffelmesser, Spargelschäler oder Dosenöffner praktische Küchenhelfer, die das Leben im Alltag deutlich erleichtern können.

Aber keine Sorge: Eine Dose ohne Dosenöffner öffnen funktioniert. Damit das allerdings gelingt, wird eines der folgenden Hilfsmittel benötigt:

  • Taschenmesser
  • Großes Küchenmesser
  • Löffel

Dosen öffnen mit dem Taschenmesser

dose-oeffnen-mit-taschenmesserDas Taschenmesser gilt als bekanntes und beliebtes Hilfsmittel für viele Situationen. Nachfolgend eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie Dosen mit einem Taschenmesser geöffnet werden können:

1. Schritt
Zuerst die Konservendose auf eine stabile, hüfthohe Oberfläche wie beispielsweise den Küchentisch stellen und sich in optimale Position bringen. Das gelingt am ehesten, indem sich über die Dose gebeugt wird. Anschließend die Messerspitze gegen den inneren Rand des Deckels halten und darauf achten, dass das Messer leicht senkrecht, jedoch nicht in einem Winkel ist. Um Verletzungen zu vermeiden, das Taschenmesser vollständig herausklappen und den Griff so halten, dass Finger nicht zwischen Dose und Messerklinge gelangen können. Die Handrücken zeigen stets nach oben.

2. Schritt
Mit der freien Hand leicht auf den Handrücken schlagen, bis ein kleines Loch im Deckel entsteht. Im Anschluss das Messer wenige Millimeter neben das Loch ansetzen und wieder auf den Handrücken schlagen, bis ein neues Loch entsteht. Diese Prozedur wiederholen, bis der Rand des Dosendeckels mit vielen kleinen Löchern versehen ist.

3. Schritt
Mit der Spitze des Taschenmessers in eines der Löcher fahren und den Deckel mit leichtem Druck anheben. Anschließend den Deckel vorsichtig von der Dose abtrennen und wegwerfen. Als Schutz vor Verletzungen hilft ein Handtuch. Fertig!

Merke: Auf keinen Fall versuchen, den Dosendeckel mit der Messerklinge aufzuschneiden. Es besteht hohe Verletzungsgefahr, die Messerspitze könnte abbrechen und Splitter in den Inhalt der Dose fallen.

Tipp: Anstatt eines Taschenmessers lassen sich Konservendosen auf diese Art auch mit einem Meißel öffnen.

Dosen öffnen mit dem großen Küchenmesser

dose-oeffnen-mit-kuechenmesserEine Dose öffnen ohne Dosenöffner gelingt auch mit einem großen Küchenmesser. Das Messer muss jedoch groß sein wie etwa ein Chefkochmesser. Ansonsten ist es fast unmöglich, den Deckel durchzustechen. Nachfolgend eine Anleitung für diese Methode:

1. Schritt
Die Dose zuerst auf eine stabile Oberfläche stellen. Der Küchentisch ist hervorragend geeignet, da er sich in Hüfthöhe befindet. Das Messer am Ende des Griffs, kurz vor der Klinge, festhalten. Die Handfläche auf dem Übergang von Griff zur Klinge anlegen, die Finger sicher auf dem Griff halten. Anschließend die untere Spitze des Messers am inneren Deckelrand positionieren und fest dagegen drücken.

2. Schritt
Mit viel Kraft und hoher Vorsicht die untere Messerspitze in die Dose drücken, sodass ein kleines Loch im Deckel entsteht. Auf keinen Fall die obere Messerspitze benutzen, da Abrutschgefahr besteht. Unbedingt auf die Finger achten, um Schnittwunden zu vermeiden. Im Anschluss das Küchenmesser wenige Millimeter neben das vorhandene Loch ansetzen und die Prozedur wiederholen, bis der Rand des Deckels mit mehreren kleinen Löchern versehen ist.

3. Schritt
Mit der Messerspitze vorsichtig den Deckel anheben und von der Dose trennen. Ein Handtuch hilft, Schnittverletzungen zu vermeiden. Fertig, die Dose ist auch ohne Dosenöffner offen.

Merke: Niemals den Dosendeckel mit der Klinge aufschneiden. Die Messerspitze könnte abbrechen und in den Doseninhalt fallen. Des Weiteren besteht hohe Verletzungsgefahr!

Tipp: Ausschließlich große Küchenmesser für diese Methode verwenden, da es mit kleinen Messern kaum möglich ist, die Dose zu durchstechen.

Dosen öffnen mit dem Löffel

dose-oeffnen-mit-loeffelIn jeder Küche findet sich ein herkömmlicher Löffel aus Metall. Konservendosen ohne Öffner aufmachen geht auch mit einem Löffel. Nachfolgend die ausführliche Anleitung für diese Methode:

1. Schritt
Die Dose auf eine stabile Oberfläche wie etwa den Küchentisch stellen und mit einer Hand gut festhalten. In der anderen Hand den Löffel mit der gewölbten Seite gegen den Dosendeckel halten und die Löffelspitze am inneren Dosenrand positionieren.

2. Schritt
Anschließend die Löffelspitze an der gleichen Stelle immer wieder mit festem Druck vor und zurückbewegen. Der Deckel wird durch die dauerhafte Reibung immer dünner. Wenn der Dosendeckel durch das ständige vor und zurückbewegen durchgescheuert ist, die Löffelspitze ein paar Millimeter neben der offenen Stelle ansetzen und die Prozedur wiederholen, bis der Rand des Deckels rundum mit Löchern versehen ist.

3. Schritt
Im Anschluss mit der Löffelspitze vorsichtig den Deckel anheben und abtrennen. Schnittverletzungen lassen sich mit einem Handtuch vermeiden. Und fertig!

Merke: Die Dose immer gerade halten, damit der Inhalt nicht herausfällt. Die Finger vor dem Abrutschen schützen. Bei schwitzigen Händen ein Handtuch benutzen.

Tipp: Ausschließlich Löffel aus Metall verwenden, um Konservendosen auf diese Art zu öffnen. Löffeln aus anderen Materialien drohen abzubrechen.

Dosen öffnen ohne Dosenöffner: Aufgepasst, Verletzungsgefahr!

konservendosenDamit sich eine Dose ohne Dosenöffner öffnen lässt, müssen selbstverständlich gewisse Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Immerhin sind Taschen- oder Küchenmesser spitze und scharfe Gegenstände, die bei Unachtsamkeit schnell zu Schnittwunden oder anderen Verletzungen führen können. Aber auch das falsche Ausführen der oben genannten Methoden kann Unfälle verursachen. Aus diesem Grund müssen Finger, Hände und andere Körperstellen ausreichend vor der spitzen Messerklinge und dem scharfen Deckel der Konservendose geschützt werden.

Kinder sollten die beschriebenen Methoden auf keinen Fall anwenden.
Grundsätzlich gilt: auf eigene Gefahr!
Und ansonsten bleibt ja immer noch der Gang zum Nachbar, um sich einen Dosenöffner auszuleihen.
Guten Appetit!

Kurz und knapp:

  • Verletzungsgefahr an spitzen Messerklingen
  • Schnittgefahr am scharfen Deckelrand der Konservendose
  • Falsche Ausführung kann zu Unfällen führen
  • Nicht für Kinder geeignet
  • Auf eigene Gefahr

 

Wer beim Dosen öffnen aber lieber auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte zu einem Dosenöffner greifen. Egal ob mechanisch oder elektrisch, hier im Dosenöffner Test auf dieser Webseite findet man das passende Gerät für den eigenen Haushalt.

Dose ohne Dosenöffner öffnen – Tipps und Tricks
5 (100%) 2 vote[s]